PETER HAHN | FOTOGRAFIE | FOTOBLUES.NET

           

 Im Rahmen von "Kunst im Kiez - Lichterfelde-Ost"
Foto-Ausstellung
03. - 27. Oktober 2017
Vernissage: 13. Oktober 2017 - ab 16:30 Uhr mit Live-Musik 
Optiker Löw - Kranoldplatz 1  -  Berlin-Lichterfelde
 Kranoldplatz:      Bus M 11 | Bus X 11 | Bus 184 | Bus 284         Bahnhof Lichterfelde-Ost /  S-Bahn-Linie 25 | Regio RE 3 | RE 4 | RE 5
 
Vernissage
aller teilnehmenden Künstler bereits am 06. Oktober 2017 - 19:00 Uhr | Villa Folke Bernadotte | Jungfernstieg 19 | Berlin-Lichterfelde

new pictures

Fotografie ist Begegnung und Abstraktion des Alltäglichen. Diese Website ist ein Schaufenster. Kunst als Anspruch, das Leben schlechthin und die Dokumentation von Bestehendem und Vergangenem ist dabei der Leitgedanke und gibt die Struktur der Website vor.

Abstract soll andere Wirklichkeiten sichtbar machen und Mutter Erde die Vielfalt unseres Planeten zeigen. Fluchtwelten fokussiert Orte und Regionen. Ein Schwerpunkt ist die Auseinandersetzung mit Berlin, der Stadt, in der ich lebe. Oft ein einziges wwa...

ztreetlife

Draussen das Leben zu fotografieren ist sowohl aufregend, allerdings auch schwierig. Aber ich versuche nach Möglichkeit bei einem Motiv dranzubleiben - egal wo ich bin. Kann sein - nicht immer.

Abstand

Ztreetlife- a melting pot with beauty and a sense of illusion. Walk. Talk. Be alone. Stay and look. Be different. Never say it's a Dead End Street... It's human life and a source of inspiration - and to make some photos.

mehr FOTOS zu ZTREETLIFE:   allerdings  |  bleibt so  |  egal  |  kann sein  |  sowohl

Berlin

Irgendwie ist es immer ein Wagnis, mit einem Blick-Klick meine ansässigen Mitmenschen zu erfassen. Keine Überwindung ist dies und das. Augenfällig ist das bisher Gebaute des alten Industriestandortes Berlin. Ein Versuch ist die fotografische Wahrnehmung einzelner Stadtsichten, ebenso Themen wie Hausnummern oder ein Nachruf auf die ehemalige Mauer.

Abstand

Berlin ist kreativ, vital, direkt, manchmal Stulle und warten bis es Dunkel ist. Es gab die Errichtung der Mauer und deren Abriss: Wahnsinn. Aber: det Ding is imma noch present in den Köppen und uffm Sportplatz. Fragwürdig der Hang zur eigenen Überschätzung, mitunter obszön die Fahrweise, wunderbar die Leere in den sommerlichen Ferienzeiten...

...weiter lesenzurück

Berlin ist aufgemotzter denn je und doch noch keine Weltstadt, trotzdem perspektivreich. Und unglaublich spießerbekleckert: Ich Rudow, Du Marzahn, nein ich bin richtig in Friedrichshain oder...Alles Sülze. Echtes Biotop und keiner pflegt es. Äh Verwaltung: Rufen sie morgen an. Berlin ist eine tägliche Entdeckung, vielschichtig, provisorisch, Schlaglöcher en masse, Migrationshintergrund, organisierte Verantwortungslosigkeit, hübsche junge Menschen, und gottseidank: Die Zahl der schlecht Gekleideten nimmt ab. Keine Zeit, aber Leidensfähigkeit auf dem Stadtring. Gruftig im Gehabe, entspannt sitzen im Cafe oder draußen in der Bahnhofswirtschaft in Lichterfelde. Er/Sie kann alles ansprechen - keine Angst mal das Falsche zu sagen. No go Areas - Touris und Äh-Alter was ist los? Wunderbare alte Industriearchitektur. Gentrifizierung, ein Debakel für die Stadt. Der Däne, der Grieche und der Russe kaufen Häuser was das Zeug hält. Es gibt viele Orte, wo Du wieder alles vergessen kannst: in Ausstellungen im Gropiusbau, in den vielen schönen Parks, am Wasser, beim Shoppen, in Deiner Welt, oder raus mit dem Flieger von TXL. Der Schmelztiegel Berlin ist eine Stadt der Brüche und der Offenheit. Nichts wie hin. Berlin soll aus dem Slawischen kommen und bedeutet Sumpf.

mehr FOTOS zu BERLIN:  Blick drauf | Dies und das | Gebautes prägt Stadt | Verkehr/Technik/Industrie | Stadtsichten | Und das noch

Fluchtwelten

Madrid

MADRID

Phnom Penh

PHNOM PENH

Symi-Rhodos

SYMI

Mailand

MILANO

Köln

KÖLN

Frankfurt

 FRANKFURT

Losinj-Cres

LOSINJ

Bangkok

BANGKOK

Bali

BALI

Bahia

BAHIA

Marrakech

MARRAKECH

Stuttgart

STUTTGART

Chiang Mai

CHIANG MAI

Peloponnes

PELOPONNES

Leipzig

LEIPZIG

Santiago de Cuba

SANTIAGO

Koh Mak

KOH MAK

Muenchen1

MUENCHEN

South Cambodia

CAMBODIA

Brandenburg

BRANDENBURG

abstract

Abstract ist auch Ernst Jandl - falls den jemand kennt. Manche meinen lechts und rinks. Kann sein. Ich nehme CEDO, du erstmal LYPO, wir zusammen EPIT. Aber da gibt's noch FEHR - und was nicht fehlen darf ist DLEF. Und wo bleibt APSU?

Abstand

Abstract ist die Interaktion mit dem latent Verborgenen, dem scheinbar Gegenstandslosen - oft nur von kurzer Halbwertzeit. Es zeigt das Potential der Fotografie. Abstract ist keine Weltreise, aber mein Timbuktu der Entdeckung.

mehr FOTOS zu ABSTRACT:   Apsu  |  Cedo  |  Dlef  |  Epit  |  Fehr  |  Lypo

Mutter Erde

Die Gesamtheit der Tierwelt muss den Begriff Fauna ertragen. Und Flora ist die Entsprechung für die Arten in der Pflanzenwelt. Von jeher ist ein Baum etwas Besonderes für den Menschen. Landschaften können überwältigen, Strände begeistern, Umweltprobleme aufrütteln.

Abstand

Mutter Erde. Einzigartige Vielfalt und Basis des Lebens. Eigenwillig, rauh, sanft, einsam. Zunehmend nur genutzte Kulisse. Ein Globus des permanenten Wandels. Dem Menschen ausgeliefert. Schutzbedürftig. Ein Staubkorn im Universum.

mehr FOTOS zu MUTTER ERDE:  Fauna | Der Baum | Pflanzenwelten | Landschaften | Der Strand/The Beach | Wider die Natur

bauen & gestalten

Moderne Architektur ist vielfältig. Aufregend die Neueste Architektur, zeitlos die Klassische Moderne, vergangen der Historismus, häufig der monotone Mischmasch. Oft unbekannt die Architektur des Schreckens. Packend Verkehr, Technik, Industrie, beachtlich International Style sowie Design, einzigartig die Gartenkunst. Unzweifelhaft von Interesse, die Architektur vergangener Jahrhunderte: Sakrales, Profanbauten, Pittoreske Orte und Wehrhaftes

Abstand

Bauen und Gestalten ist die Auseinandersetzung mit Raum und Gegenstand. Die Stilrichtungen der Architektur sind eine Frage des Geschmacks, ein Abbild des jeweiligen Zeitgeistes und geprägt durch Machtinteressen, Religion und Plutokratie. Bei Brücken, Bahnhöfe und Strassen steht die Funktion im Vordergrund. Trotz weltweit über 1 Mrd. Automobile veringert sich die Zahl der Tankstellen. Für's Kulinarische gibt's Markthallen.

mehr FOTOS zu BAUEN & GESTALTEN: Moderne Architektur | Technik&Verkehr | Design | Garten | Sakrales | Wehrhaftes | Profanbauten | Pittoreskes

VERLASSENE ORTE

Für die traditionelle Archäologie habe ich ein Faible. Dahinter verbirgt sich die Faszination, das Bewußstein, was frühere Menscheitskulturen hervorgebracht und hinterlassen haben. So der Alte Orient, das pharaonische Ägypten, das Khmer-Reich bis zu dem was wir Antike nennen, aber auch die Prähistorie und die Megalith-Kultur. 

Abstand

Verlassene Orte. Magie des Verfalls. Fotografische Zeitreise um Vergangenheit zu sehen und Geschichte zu erfassen. Vom faszinierenden prähistorischen Göbeckli Tepe über Angkor bis zur DDR. Einst bedeutendente Orte, dann verlassen und vergessen. Oft rätselhaft, jetzt menschenleer oder einfach nur morbide.

mehr FOTOS zu VERLASSENE ORTE:

Ägypten  |  Antike: Theater & Arenen  |  EXIT DDR