PETER HAHN | FOTOGRAFIE | FOTOBLUES.NET

KÖLN

Kölsch ist die einzige Sprache die man trinken kann, aus schlanken Stangen. Und jede Kölsch-Sorte hat ihren eigenen Geschmack. Die durstigen Gäste werden vom "Köbis" versorgt, der das helle, obergärige Bier bringt. Zum Kölsch, das nur hier gebraut werden darf, passt eine Blootwoosch: "Himmel un Ääd" mit Zwiebeln.

Abstand

In Köln immer im Augenwinkel den himmelwärts strebenden gotischen Dom. Der Rhein als Lebensband, so scheint es, gibt ihm Halt. Die Brücken über dem breiten Strom sind wie Klammern, die das mitunter gesichtlsose Häusermeer zusammenhalten. Noch trinkt man Kölsch im Stadtteil Kalk.